top of page

Lernziele kompetenzorientiert formulieren - Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden

Seminarbeschreibung

Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden. In diesem Sinne erlauben uns Lernziele Kompetenzen festzuschreiben, welche die Studierenden am Ende einer Lehrveranstaltung erlangt haben sollen. Längst ist es obligatorisch, solche Lernziele für Studienpläne, Module und einzelne Lehrveranstaltungen zu formulieren. Doch Lernziele sind noch viel mehr. In Analogie zu den Sprossen einer Leiter, beschreiben Lernziele nötige Schritte im Prozess der Kompetenzentwicklung und folgen dabei einer Taxonomie vom ersten Schritt bis hin zum Interpretieren, Bewerten und Evaluieren von Ergebnissen, einer Kompetenz, die von Absolvent*innen einer akademischen Einrichtung gefordert wird. Doch Lernziele müssen ausgewogen sein und für eine kompetenzorientierte und lernprozessfördernde Verwendung von Lernzielen gibt es viele Parameter zu beachten.

Dauer

3 Stunden

Modi

wahlweise als Onlineveranstaltung, Präsenzveranstaltung oder blended learning

Methoden

Vorträge, Diskussionen, Einzel- und Gruppenarbeiten, Feedbackrunden, Austausch, Praxisbeispiele

Lernziele

1. Die Teilnehmer*innen formulieren erfolgreich kompetenzorientierte Lernziele für ihre Lehrveranstaltungen.
2. Die Teilnehmer*innen sehen ihre Lernziele im Kontext des Studienplans und ihrer Lehrveranstaltung.
3. Die Teilnehmer*innen wissen um die verschiedenen Taxonomieebenen in Lernzielen.
4. Die Teilnehmer*innen begreifen Lernziele im Kontext von constructive alignment.

Ihr Seminarleiter

Mag. Dr. Johannes Leitner, CMC

Dr. Johannes Leitner ist promovierter Astrophysiker und seit 2004 selbst in der Lehre an verschiedenen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen im In- und Ausland tätig. Sein Spezialgebiet ist die Suche nach dem Ursprung des Lebens und in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob es auf anderen Planeten Leben geben kann. In der Hochschuldidaktik gehört neben der Kompetenzorientierung in der Lehre insbesondere die MINT-Fachdidaktik zu seinen Spezialgebieten. Im Bereich der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften stehen ebenfalls die Naturwissenschaften im Vordergrund, wobei die Themen vom Sachunterricht bis hin zum Urknall reichen. Darüber hinaus arbeitet er als Trainer im Bereich der Nachwuchs- und Begabtenförderung zu Coding und zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen. Er ist Geschäftsführer von SCI.E.S.COM und dem TALENTE.CAMPUS.HERNSTEIN und engagiert sich in der Wissenschaftsvermittlung und -kommunikation.

Mag. Dr. Johannes Leitner, CMC
bottom of page